TC Schiefbahn e.V.

seit 1967

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste des TCS !

 

Am 26. Oktober 2019 laden wir euch als Saisonabschlussparty zu einem zünftigen Fest ein, das wir

Alpengaudi“

genannt haben.

Neben diversen Köstlichkeiten und Schmankerln aus den verschiedenen Alpenländern wird ein ganzer Strauß an Musik geboten, angefangen bei Falco und dem sogenannten Austro-Pop bis zum bayerischen Volkslied.

Wer über ein entsprechendes Outfit verfügt, ist herzlich eingeladen, dieses zu tragen.

 

Daneben werden noch die Sieger des Jahres und die Mannschaft des Jahres geehrt.

 

Wir freuen uns auf euch.

TCS Vorstand

 

 

 

1. Herren steigt in die 2. Verbandsliga auf

Nach einem souveränen 6:0 Sieg am 31.8 gegen die Essener Mannschaft von HTC Kupferdreh haben sich unsere Jungs für die Aufstiegsrunde der besten 4 Bezirksligazweiten qualifiziert. In diesem Jahr wurde die Aufstiegsrunde am 7.9 und 8.9 auf der Anlage von Eintracht Duisburg ausgetragen. Im ersten Spiel wurden wir am Samstag gegen die Heimmannschaft von Eintracht Duisburg ausgelost. Unsere Jungs zeigten sich in Bestform und ließen sich auch durch eine längere Regenunterbrechung nicht aus dem Konzept bringen. In der Besetzung:

  1. Gerald Moretti
  2. Maximilian Klosterberg
  3. Diego Becker
  4. Leon Bertram
  5. Clemens Klosterberg
  6. Tim Schwennicke

konnten wir alle Einzel für uns entscheiden, so dass wie schon gegen Kupferdreh ein 6:0 Sieg eingefahren wurde.

Am Sonntag kam es jetzt zum alles entscheidenden Duell gegen die Herrenmannschaft vom TC Benrath. Diese hatten den Konkurrenten aus Elberfeld ebenfalls deutlich mit 5:1 besiegt.

Da Gerald am Sonntag bereits in Frankreich ein Turnier spielt, sprang Lasse Schwennicke an Position 6 ein.

Die ersten Einzel zeigten schon, dass es heute ein ganz enges Match werden wird.

Clemens konnte an Position 4 sein Einzel in 2 Sätzen gewinnen, die anderen beiden Einzel von Diego und Lasse gingen leider knapp im Champions Tiebreak verloren.

In der zweiten Einzelrunde verlor Leon sein Einzel in 2 Sätzen, die Einzel von Max und Tim gingen wiederum in den Champions Tiebreak. Diesmal war das Glück auf unserer Seite und wir konnten beide Champions Tiebreaks gewinnen.

Es stand also 3:3 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Clemens und Leon hatten im zweiten Doppel keine Mühe und gewannen deutlich, Tim und Lasse mussten sich im 3. Doppel knapp geschlagen gegeben.

Das erste Doppel mit Max und Diego hatte den ersten Satz verloren, konnte das Match im zweiten Satz drehen und jetzt musste beim Stand von 4:4 der Champions Tiebreak die Entscheidung über den Aufstieg in die 2. Verbandsliga bringen.

Max und Diego gingen von Beginn an in Führung und konnten den Tiebreak letztendlich mit 10:5 für sich entscheiden.

Das große Saisonziel ist erreicht. Im nächsten Jahr tritt erstmals seit über 25 Jahren wieder eine Herrenmannschaft des TC Schiefbahn auf Verbandsebene an.

Von links nach rechts: Diego Becker, Clemens Klosterberg, Max Klosterberg, Gerald Moretti, Tim Schwennicke, Leon Bertram, Lasse Schwennicke

Ebenfalls am Aufstieg beteiligt waren Moritz Gisy, der derzeit wieder in den USA ist und Niklas Paulath, der krankheitsbedingt leider nicht spielen konnte.

Ein besonderer Dank gilt den Förderern der Mannschaft, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Burger, Bier und 80er

Am 29.6 wird Gimi den ganzen Tag Burger vom Grill anbieten.

Dazu wird es eine spezielle Craft Beer Auswahl geben. Lasst euch überraschen.

Die Herren 40 Mannschaft spielt an diesem Tag gegen die ebenfalls noch ungeschlagene Mannschaft von Schwarz-Weiß Neuss um den Aufstieg in die Bezirksliga und hofft auf Eure Unterstützung.

 

Heimspiel 1. Damen und Topspiel 1. Herren

Am 15. Juni um 14 Uhr haben unsere Damen ihr letztes Heimspiel in der 2. Verbandsliga gegen Bayer Wuppertal.

Unsere Mädels freuen sich auf zahlreiche Fans.

Das voraussichtlich vorentscheidende Spiel der 1. Herren um den Aufstieg in die 2. Verbandsliga findet dann am 16. Juni ab 9 Uhr auf unserer Anlage gegen Moers 08 statt.  Unsere Schiefbahner Jungs haben wie auch der Gegner bisher alle drei Spiele gewonnen, so dass der Sieger von Sonntag wahrscheinlich sehr gute Chancen auf den direkten Aufstieg hat. Es erwarten den Zuschauer spannende und hochklassige Spiele.

Jeder Fan ist herzlich willkommen.

Drittes Medenspielwochenende

Die Medenspiele gehen bereits in das dritte Wochenende. Für einige Mannschaften bedeutet dies schon Halbzeit. Andere Teams spielen erst am kommenden Wochenende zum zweiten Mal. 

 

Die offenen Klassen sind wie folgt im Einsatz: 

  1. Damen 18. Mai um 14 Uhr auswärts bei Kahlenberger HTC (Mülheim) 

      1.  Herren 19. Mai um 9 Uhr auswärts bei RW Kempen 

 

Alle unsere Mannschaften freuen sich über Unterstützung

Zweites Medenspielwochenende

Zweites Medenspielwochenende 

 

Die Medenspiele gehen dieses Wochenende weiter. Nachdem die Mannschaften am letzten Wochenende überwiegend erfolgreich in die Saison gestartet sind, stehen schon die nächsten Spiele an.

Unsere ersten Mannschaften spielen wie folgt:

  1. Damen am 11. Mai um 14 Uhr heim gegen BW Flüren

1. Herren am 12. Mai um 9 Uhr heim gegen BW Krefeld

 

Unsere Mannschaften freuen sich über jeden Fan.

 

Start in die Medenspiele 2019 

 

Die Mannschaften des TCS starten in die diesjährigen Medenspiele. Die Spiele der 1. Damen und 1. Herren kündigen wir jeweils ausdrücklich an.

1. Damen auswärts 4.5. 14 Uhr bei TC Lintorf

1. Herren heim 5.5. 9.00 Uhr gegen TC Moers – Asberg

Unsere Mannschaften freuen sich über zahlreiche Fans.

Tennisurlaub im TC Schiefbahn

Viele Tennisspieler und -spielerinnen buchen vor den Medenspielen einen Tennisurlaub im Süden, um sich auf die Medenspielsaison vorzubereiten.

Wir vom TC Schiefbahn haben uns gedacht,

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah“.

Wir haben 12 Außenplätze, zwei Asche Hallenplätze und unser Cheftrainer direkt angrenzend eine renovierte 5 Platz Halle Teppich mit Granulat.

Unser Cheftrainer Nies Lampe mit seiner Tennisschule „Tenniscenter Schiefbahn“ und einem super Trainerteam bietet für eine solche Veranstaltung ebenfalls die besten Voraussetzungen.

Die Idee war geboren, ein Konzept wurde entwickelt und der Termin auf das letzte Osterferien Wochenende gelegt.

Unser Tennisurlaub wurde dann auf der Jahreshauptversammlung den Mitgliedern vorgestellt und eine Liste ausgelegt, in die sich jeder eintragen konnte.

Innerhalb weniger Tage waren wir schon überbucht, so dass wir von 40 geplanten Teilnehmer/innen auf 48 aufstockten.

Faszinierend und besonders erwähnenswert ist dabei, dass das Alter der Teilnehmer/innen zwischen 20 und 80 Jahren lag und dass der Frauenanteil ähnlich hoch war wie der der Männer.

Freitag Abend startete unserer Kurzurlaub in der Form, dass jeder Teilnehmer/in erst mal ein Begrüßungsgeschenk erhielt, die Gruppen wurden eingeteilt und es ging mit sechs Trainern auf die Außenplätze.

Es war für uns ein fantastisches Bild. Es sind Ferien, noch dazu ein Wochenende und die Anlage ist rappel voll.

Nach anderthalb Stunden war die erste Trainingseinheit zu Ende und die Rückmeldung der Teilnehmer/innen war unglaublich.

Alle hatten die Schweißperlen auf der Stirn stehen, was bei dem Pensum unserer Trainer nicht anders zu erwarten war, aber das besondere war, dass ALLE vor Begeisterung nicht mehr aus dem Grinsen heraus kamen.

Es kam wie es kommen musste und wie ein Tennisurlaub sein soll. Keiner ging nach Hause, das Clubhaus war prall gefüllt, „GIMI“ unser Clubwirt schickte Pizza und Pasta im Minutentakt heraus und es wurde das ein oder andere Getränk zu sich genommen.

Es war ein perfekter erster Tag.

Samstag morgen ging es weiter. Es regnete in Strömen und es war nicht absehbar, wann draußen hätte gespielt werden können.

Durch unsere einzigartigen Voraussetzungen konnten wir unser Versprechen halten, „ Ihr habt Tennisurlaub gebucht und dann wird auch Tennis gespielt“.

Die Teilnehmer/innen wurden auf beide Hallen verteilt und von unseren Top Trainern die Stunden mit klasse Trainingsinhalten gefüllt.

Mittags war im Clubhaus Pizza- und Pasta-Time.

Als Rahmenprogramm für die Teilnehmer/innen hatten wir unsere 1. Damenmannschaft ( 2.VL ) und unsere 1. Herrenmannschaft ( BL ) eingeladen.

Die einzelnen Spieler/innen wurden dann in Interviews vorgestellt, was bei allen Beteiligten gut ankam.

In einem kleinen Tiebreak Turnier zeigten sie uns dann, wie gut Tennis in diesen Spielklassen ist und das es sich lohnt, den Spielen zuzuschauen.

Am Nachmittag wurde freies Spiel angeboten, was teilweise auch genutzt wurde.

Sonntag morgen war die finale Trainingseinheit angesagt, in der unser Trainerteam nochmal alles aus uns herausholte.

Danach waren sich alle einig, es war ein unvergesslicher Tennisurlaub, der nach Wiederholung schreit.

„ WARUM IN DIE FERNE SCHWEIFEN, WENN DAS GUTE DOCH SO NAH“

TC SCHIEFBAHN

TENNISAKADEMIE „TENNISCENTER SCHIEFBAHN“

NIES LAMPE (LEITER DER AKADEMIE)

« Ältere Beiträge

© 2019 TC Schiefbahn e.V.

Theme von Anders NorénHoch ↑